Was zeigen Sie nach aussen?

Mit einem geschwungenen Wandtattoo kleben Sie viel "Yin" auf Ihre Wohnungstür.

Mit einem geschwungenen Wandtattoo kleben Sie viel „Yin“ auf Ihre Wohnungstür.

Während man in Einfamilienhaus-Quartieren häufig persönlich gestaltete Vorgärten und Eingangstüren antrifft, finden sich in Blocksiedlungen eher unpersönliche Treppenhäuser mit lauter gleichen Wohnungstüren. Wenn Brandschutz-Richtlinien sehr streng ausgelegt werden, kann es vorkommen, dass jegliche Verzierungen im Treppenhaus untersagt werden. Meistens jedoch ist es die persönliche Entscheidung der Wohnenden, wie viel sie auch ausserhalb ihres ganz privaten Bereichs von sich preisgeben.

Über die förderliche Gestaltung von Hauseingängen gibt es viel Literatur. Die Dekoration von Wohnungstüren wird jedoch im Feng Shui weniger beachtet und gewürdigt.

Hier ist ein Tür-Spion witzig in Szene gesetzt. :-)

Hier ist ein Tür-Spion witzig in Szene gesetzt. :-)

Mit der bewussten Gestaltung Ihrer Türe können Sie bereits vor dem Eintreten in Ihr Zuhause förderliche Energien aktivieren. Zaubert Ihnen bereits der Anblick von aussen ein Lächeln aufs Gesicht, so werden Sie dieses Lächeln energetisch auch in die Wohnung mitnehmen – und die Wohnung steht schliesslich für – – – Ihr Leben. 😉
Nachfolgend finden Sie einige Inputs, worauf Sie achten könnten, sowie konkrete Beispiele.

– Wenn Sie Ihre (undekorierte) Wohnungstür von aussen betrachten, weist sie wahrscheinlich vorwiegend „Yang“ auf: Die meisten Türen sind geradlinig und wirken kahl.
Wie können Sie, um die Situation auszugleichen, „Yin“ hinzufügen?

– Wenn Sie sich (und Ihre Mitwohnenden) gestalterisch beschreiben wollten, wie würde das Bild (oder die Farbe, das Symbol usw.) dann aussehen?

Diese Fussmatte zeugt zwar von einer liebevollen Absicht, doch sind weder der Elemente-Zyklus noch der starke Kontrast (Polarität) günstig gewählt.

Diese Fussmatte zeugt zwar von einer liebevollen Absicht, doch sind weder der Elemente-Zyklus noch der starke Kontrast (Polarität) günstig gewählt.

– Sie können mit dem Symbol an der Wohnungstür auch die gewünschten Eigenschaften Ihres Besuchs, oder allgemein Ihrer Kontakte zur Aussenwelt, manifestieren. Ein beliebter Tür-Spruch ist beispielsweise: „Tritt ein, bring Glück herein!“.

– Eine schöne und funktionale Möglichkeit, die Wohnungstür zu dekorieren, ist eine bewusst gewählte Fussmatte. Dabei können Sie nicht nur auf die Symbolik, sondern auch auf die fünf Elemente achten: Damit Sie sich schon vor dem Eintreten ein solides Fundament schaffen, sollte die Fussmatte rechteckig und in erdenden Farben gehalten sein (Gelbtöne, Brauntöne, (nicht zu knallige) Rottöne).
Ich empfehle Ihnen ausserdem, zusätzlich zur Fussmatte auch einen Blickfang auf Augenhöhe (oder leicht höher) anzubringen, da Sie sonst die Energie nach unten lenken (dies könnte depressive Tendenzen begünstigen).

Diese Familie vermittelt nach aussen einen stimmungsvollen Eindruck. Mir persönlich fehlen hier nur die Farben.

Diese Familie vermittelt nach aussen einen stimmungsvollen Eindruck. Mir persönlich fehlen hier nur die Farben.

– Wenn Sie gerne „Farbe bekennen“, können Sie im Treppenhaus auch einen mutigen Akzent setzen und Ihrer Persönlichkeit auf bunte Weise Ausdruck verleihen.

– Oder Sie lassen sich vom Feng Shui inspirieren und gestalten Ihre Tür passend zum Bagua-Bereich, in dem sie liegt, oder entsprechend der Himmelsrichtung, nach der sie weist.

– Wenn Sie eine Familie haben, sollten sich alle Mitglieder mit der Verzierung an der Tür identifizieren können. Eine schöne Idee sind gemeinsame Gestaltungen, zu denen jedes Familienmitglied einen Teil beiträgt (z.B. bunte Handabdrücke von allen, in ihren persönlichen Lieblingsfarben oder in ihren Aura-Soma-Farben).

– Natürlich können Sie Ihre Wohnungstüre auch saisonal dekorieren. Dann ist es aber wichtig, dass Sie beispielsweise den Weihnachtskranz rechtzeitig wieder entfernen. Saisonale Dekorationen sollten nicht zur „Pendenz“ werden, sondern sie sollten Ihnen bereits beim Umsetzen Freude bereiten.

Je nach Idee empfehle ich Ihnen, diese Ihren Nachbarn kurz mitzuteilen. So können Sie Missverständnissen und Ärgernissen vorbeugen. 😉

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.