Feng Shui auf der Toilette

Es lohnt sich ganz besonders, auch auf der Toilette eine Wohlfühl-Atmosphäre zukreieren. In keinem anderen Raum sind Sie derart „auf sich allein gestellt“.

Die Toilette steht symbolisch für das Loslassen. Wir alle haben im Leben immer wieder Bewusstseinsinhalte loszulassen, die nicht mehr zu uns gehören. Wir fühlen uns befreit, wenn wir Altes beenden und dafür Neues in unser Leben einladen dürfen.
Unsicherheit und Angst führen aber manchmal auch dazu, dass wir zu lange an Altbewährtem festhalten und uns dem Fluss des Lebens, dem steten Wandel, nicht vertrauensvoll hingeben können.
Wer sich grundsätzlich sicher, aufgehoben und geborgen fühlt, dem fällt es leichter, alte Zöpfe abzuschneiden und sich Neuem zu öffnen.

Sie können Ihren Loslassprozess unterstützen, indem Sie auf der Toilette einen Ort der Geborgenheit und des Vertrauens schaffen und den Fluss des Lebens fördern.

In den meisten Mietwohnungen herrscht auf den Toiletten leider ein kaltes, abweisendes Klima. Grund dafür sind komplett mit Fliesen abgedeckte Räume sowie grelles, ungemütliches Licht. Dass wir uns in so einem Raum nicht willkommen und angenommen fühlen, erschwert den Loslassprozess.

Den glänzenden, abweisenden, kalten Flächen (Yang) setzen Sie am besten matte, aufnehmende, warme Farben und Materialien (Yin) entgegen. So können Sie das Extrem etwas ausgleichen.
Waschbare, rechteckige Badematten und Handtücher in warmen Gelbtönen regen den Fluss an (Solarplexus-Chakra). Gelb trägt zudem zur Erdung bei, so erzeugen Sie das Gefühl von Stabilität und Sicherheit.
Leinwandbilder glänzen nicht (im Gegensatz zu gerahmten, spiegelnden Bildern). Lassen Sie Motive auf Leinwände drucken, die Ihnen angenehme Wärme und Geborgenheit vermitteln. Oder greifen Sie selbst zu Farbe und Pinsel! 🙂 Die Bilder können Sie ganz einfach mit Saugnapf-Haken an den Fliesen befestigen. Allenfalls ist ein Fensterbild sinnvoll.
Alternative Lichtquellen können Wärme erzeugen. In fensterlosen Toiletten können Sie Salzkristalllampen rund um die Uhr brennen lassen, um warmes Licht in die Dunkelheit zu bringen.
Schliessen Sie immer den Toiletten-Deckel. Wenn Sie in den Raum treten, blicken Sie sonst direkt in die Schüssel. Und da die Energie Ihrer Aufmerksamkeit folgt, geht sie so durch die Toilette verloren. Dem können Sie weiter entgegenwirken, indem Sie oberhalb der Toilette, auf Augenhöhe, einen angenehmen Blickfang anbringen. Dieser soll Ihre Energie nach oben lenken und Sie in vertrauensvolle, liebevolle Loslass-Stimmung bringen.
Bereichern Sie Ihre Toilette mit einem angenehmen, natürlichen Raumduft.

Wenn Sie die Gelegenheit haben, Ihre Toilette zu renovieren oder neu zu planen,brauchen Sie höchstens den Spritzwasser-Bereich mit Fliesen zu bedecken. Inzwischen gibt es Fliesen, die nicht abweisend und kalt wirken.

Wenn der Raum genügend belüftet ist, können Sie die Wände z.B. mit Lehmputz, Putz und Dispersionsfarbe oder sogar mit Tapeten gestalten.

Stellen Sie sich vor, was Ihnen Geborgenheit vermittelt: Wie wird die Toilette – durch Wände und / oder Einrichtung – eingerahmt sein? Fühlen Sie Halt? Welche Farben schaffen Vertrauen? usw.

Im Feng Shui spielt es keine Rolle, ob eine Einrichtung im Trend liegt. Einzig die Wirkung ist relevant. Moderne Toiletten wirken manchmal nicht förderlich, obschon sie stilvoll aussehen.

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.