Monat 8 im Thema „Persönlichkeitsentwicklung / Lernen / Wissen“

Dem Bereich Lernen wird die Zahl ACHT, der Nordosten, der sehr frühe Morgen und der Frühjahrsanfang, sowie das Element Erde zugeordnet.

Dieser Bagua-Bereich erinnert uns daran, solche Erfahrungen zu machen, die uns im  Leben weiterbringen und unsere Persönlichkeit wachsen lassen. Mit dem eigenen Lernen ist auch das Lehren  verbunden. Was ich im eigenen Leben als bereichernd und wertvoll erfahren habe, sollte ich auch weitergeben.

Bei der Acht geht es um eine achtsame Handlung uns selbst und dem Leben gegenüber und darum, „Macht“ verantwortungsbewusst auszuüben.

Wenn ich selbst häufig die Erfahrung mache, dass Andere Macht ausüben und ich darunter leide, hilft mir eine aktive Haltung: mich früh am Morgen schlau zu machen, mich weiter zu entwickeln, Argumente zu haben, die Innenschau zu wagen, meiner Intuition zu vertrauen und mutig den eigenen Standpunkt zu vertreten.

Zur Acht (Macht) gehört auch die Abgrenzung. Sie ist keine Angelegenheit der Anderen, sondern eine Frage der Selbstwahrnehmung und Sebst(be)achtung, wie auch der Achtung vor dem „Sosein“ des anderen.
Wir erleben den ganzen Tag irgendwelche Ereignisse, die uns mehr oder weniger angenehm oder unangenehm berühren. Es ist müssig, darüber zu grübeln, warum wir ein bestimmtes Schicksal erleiden müssen oder andere Menschen uns „das antun“. Je mehr wir gedanklich der Sache nachhängen, desto mehr entfernen wir uns von uns selbst und geben dadurch an den Verursacher Macht ab. Lenken wir jedoch die Aufmerksamkeit auf uns selbst und darauf, was das Ereignis bewirkt hat, erfahren wir schnell, was uns das verursachte Gefühl zu sagen hat und wir können das Ereignis selbst vergessen.
Jedes Ereignis beinhaltet Informationen. Verursacht es Wut oder Schmerz, könnte man sich fragen, wo genau auf der körperlichen Ebene dies spürbar ist. Dies kann von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein. Über das Körperbild der Pentalogie können wir erkennen, wo sich die Thematik des Menschen im Körper als erstes somatisieren würde. Dies kann die Bauchgegend, der Rücken, Hals, Kopf oder eben jedes Organ sein. Löst hingegen etwas Angst in uns aus, lähmt es das Herz oder es entsteht Druck im Brustraum oder Kribbeln im Bauch oder das Thema liegt schwer im Magen.
Die Beachtung dessen was ist, löst solche Gefühle oft schon von alleine auf. Zumindest lassen sie auf die Art unserer Resonanz schliessen und es wird uns dadurch möglich, mit der Sache konstruktiv umzugehen. Die Folge davon ist dann die natürliche Abgrenzung, weil wir uns von den Resonanzen lösen.

Welche Räume befinden sich in Ihrem Zuhause im Bagua-Bereich 8?

Bei der Gestaltung des Raumes sollte insbesonders grosser Wert auf Ruhe und Beständigkeit gelegt werden. Vor allem aus der Stille dringen die tief im Verborgenen schlummernden Informationen sanft an die Oberfläche des Bewusstseins. Wenn wir uns regelmässig Zeit, Musse und kreatives Nichtstun erlauben, können wir unsere innere Stimme und Intuition wesentlich leichter wahrnehmen, als in der Hektik des Alltags.

Die 8 im Bereich Lernen des Baguas zeigt also, dass es hier um die Persönlichkeitsentwicklung geht. Wenn sich die Haus-Wohnungstüre dort befindet, erleben wir sehr oft, dass der Bewohner beruflich als Lehrender in irgendeiner Form tätig ist.
Es gilt auch als „günstig“, wenn sich hier das Zimmer Jugendlicher befindet. Aber genauso könnte es das Schlafzimmer sein. Dann ist das Thema, den Ausgleich in der Partnerschaft aneinander zu lernen, sich in der Persönlichkeitsentwicklung gegenseitig zu unterstützen und das Anderssein zuzulassen.
Befindet sich die Küche in diesem Bereich, sagt sie uns, dass wir leben, um zu lernen, und lernen, indem „wir leben“, also etwas tun. In einer solchen Situation lernen wir zum Beispiel nicht aus Büchern und häufen intellektuelles Wissen an, sondern wir lernen, indem wir handeln und fühlen. Das Lernvermögen und die Persönlichkeitsentwicklung werden von unserer Kreativität bestimmt, und umgekehrt ist die Kreativität in irgendeiner Weise ein Lehren. Dies könnte eine bestimmte Ernährungs- oder Kochweise sein oder eine kreative Hilfe für Andere, welche wiederum der Selbsthilfe dient.

„Learning by doing“ ist hier das Zauberwort!

Sollten sich in Ihrem Leben dieselben Themen stets wiederholen und Sie fühlen sich wie in einem Hamsterrad oder in einer Ohnmacht, lohnt es sich, diesen Bereich mit den Räumlichkeiten genau zu betrachten. Die 8 beinhaltet nämlich auch die Endlos-Schleife, in der man gefangen sein kann und Ehrenrunden dreht.

Gerne unterstütze ich Sie / Dich mit einer Beratung dabei!
Herzlichst Ihre / Eure Bettina

Neue Daten Ausbildung zum dipl. Persönlichkeitsberater 2018,19

Ausbildungsprogramm

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.