Der 10. Monat – Es geht in eine neue Runde

In den letzten 3 Monaten dieses Jahres werden bereits die Weichen für 2017 gestellt, die Bildergebnis für bilder balancedann im neuen Jahr wirksam werden.

Wichtige Monate liegen vor uns, und jetzt kommt es drauf an, wie wir uns verhalten und mit diesen nächsten Situationen umgehen. Schwingt die Liebe und das Verständnis bei Herausforderungen mit, oder lasse ich mich auf „alte Spielchen“ ein und reagiere wie bisher?

Mit dem 10. Monat, dem Oktober, beginnt ein neuer Rhythmus. Jetzt zeigt sich uns, wie wir den 9. Monat, den September, abgeschlossen haben und was wir mit tiefem, inneren Wissen erreichen und verändern konnten. Nun ernten wir das Vorangegangene.
(s. NL vom 26.8.2016) Dabei müssen wir Menschen uns den Themen stellen und konkret werden. Wir haben jetzt die Wahl, die Herausforderungen in Weisheit, das heisst in klarer Orientierung anzunehmen, wie sie eben sind und dementsprechend zu handeln oder eben die Gegebenheiten als Leid und Schicksl zu erfahren.

Im Tarot entspricht die 10. Karte dem „Rad des Schicksals“Bildergebnis für bilder Tarot Rad des Schicksals oder „Glück“, Bildergebnis für bilder Tarot das Glückwas bestimmt kein Zufall ist, sondern hohes Wissen beinhaltet. Wir stehen also den Tatsachen unseres eigenen und selbst mitkreierten Lebens gegenüber und werden aufgefordert zu handeln und bewusste Entscheidungen zu treffen.
Die 10 beinhaltet ja das ganze Wissen, Erfahrene, Gefühlte und Gelebte der letzten 9 Monate, und somit haben wir dazugelernt. Alles stellt sich nun anders dar als zu Jahresbeginn. Wir bekommen deshalb die Möglichkeit, auf einer bewussteren Ebene die Dinge anzuschauen und gegebenenfalls noch klarere Entscheidungen für die Zukunft zu treffen, wie diese sein soll und was wir uns wirklich wünschen.

Zum besseren Verständnis hier noch einmal das Beispiel mit der 9-monatigen Schwangerschaft.
Das Baby ist jetzt da, ausgereift, vollkommen in seinem Wesen. Meine Gefühle diesem zarten Geschöpf gegenüber verändern sich und werden noch inniglicher, liebevoller (hoffentlich). Ich muss nun Verantwortung für dieses Kind übernehmen und kann das „Erschaffene“ nicht ablehnen oder verdrängen. Ich muss mich darum kümmern. Je nachdem, wie ich dies nun angehe, in Liebe oder Ablehnung, entwickelt sich das Neugeborene. Genau so verhält es sich nun in Allem was uns in diesem Monat begegnet.

  • Sei es in BeziehungsangelegenheitenBildergebnis für Bilder Streit
  • in beruflichen Belangen
  • in ungeklärten und familiären Situationen
  • in Freundes- und Nachbarschaftsangelegenheiten
  • in finanziellen Angelegenheiten
  • und natürlich im Umgang mit uns selbst (Selbstliebe) usw.

Dies entspricht dem Gesetz der Resonanz, welches eine gültige Ordnung beinhaltet und die TEN-denz des Gegenwärtigen erschuf. Je nachdem kann sich nun eine Situation als chaotisch darstellen, oder eine innere Leere hat sich eingestellt, welche Fragen aufwirft wie:

  • Was ist überhaupt der Sinn meines Lebens?
  • Wieso bin ich überhaupt da? Was soll ich eigentlich hier?
  • Was ist meine eigentliche, wirklich Lebensaufgabe?
  • Wozu und wem diene ich überhaupt?
  • Warum bin ich nicht glücklich, was fehlt mir? Es ist doch eigentlich alles da, und ich sollte glücklich sein!
  • Wie kann ich eine verfahrene Situation verändern?
  • Wo habe ich etwas Wertvolles für mich ganz persönlich herausgefunden, kann dies aber nicht leben oder stosse damit auf Unverständnis?

Werfen wir doch einmal einen Blick auf die materialistische Weltsicht mit ihren hohen Anforderungen. In einer wissenschaftlich-technischen Welt wird von einem verlangt, rational-intellektuell vorzugehen. Diesem nachzukommen, wird deshalb auch erwartet.
In einer verantwortungs- und pflichterfüllenden Welt ebenso.
Jeder soll in dieser Weise seine spezifischen Fähigkeiten nutzen, um sich weiter zu entwickeln. Unweigerlich kommt nun aber der Suchende an einen Punkt, an dem nicht seine technische oder rationale Fähigkeit entscheidet, sondern die Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit sich selbst gegenüber im Hinblick auf das „Entdeckte“. Was zuerst grossartig und toll aussah, fühlt sich nun vielleicht als unbefriedigend an, weil man unterdessen „hinter die Kulissen“ blickt.
Bildergebnis für bilder authentisch seinNun wird es entscheidend sein, ob man sich auf die sich dann drohende, nähernde Krise einlässt oder klar und authentisch Veränderungen herbeiführt. Die Freiheit des Menschen überlässt es ihm, sich für die Wandlung zu entscheiden oder auch das Gegenteil zu wählen. Dieser Monat speziell gibt uns die Möglichkeit, eine Situation in die Richtung zu wandeln, die für einen selbst dienlich und angesagt ist. Es braucht sicher etwas Mut, für sich selbst einzustehen und die Dinge nun anzusprechen und anzugehen. Seid authentisch! Das Wichtigste im Leben seid Ihr selbst.
Eine neue Runde wird eingeläutet…. so oder so….

Wie sagte doch Churchill so treffend:

So wie wir unsere Häuser (Bewusstsein) bauen,
baut das Haus danach uns!

Feng-Shui unterstützt uns dabei in die förderliche Richtung!

Bildergebnis für bilder Herbstgrüsse

Möchten Sie den Newsletter abonnieren? Hier klicken und Anmelden!

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.