Abschied vom „Hüsli-Traum“?

Die eigene Persönlichkeit kann auch auf kleinstem Raum Ausdruck finden.

Die eigene Persönlichkeit kann auch auf kleinstem Raum Ausdruck finden.

Köbi Gantenbein, Chefredaktor der Architekturzeitschrift Hochparterre, ist der Auffassung, dass sich die Schweizerinnen und Schweizer vom Traum des eigenen Einfamilienhauses verabschieden sollten (Quelle: 20 Minuten, 25. Januar 2014).
Durch das Bevölkerungswachstum sei ein Umdenken nötig: Mehr als 35 Quadratmeter Wohnfläche pro Person seien in Zukunft nicht mehr angemessen. Gantenbein verweist auf verdichtetes Wohnen und neue Wohnformen. Beispielsweise sei es in gewissen Siedlungen bereits möglich, Wohn-, Gäste- und Arbeitszimmer zu teilen.

Nach Feng Shui ist es besonders wichtig, dass sich die eigene Persönlichkeit im Wohnumfeld ausdrücken darf. Ich bin der Auffassung, dass es dabei keine Rolle spielt, wie viel Platz dabei zur Verfügung steht. Natürlich kann man jedem Raum, auch einem Garten, seine persönliche Note verleihen. Aber ein Mensch kann sich auch auf wenigen Quadratmetern verwirklichen, sogar auf einem bescheidenen Blatt Papier. 😉

Auf kleinem Raum zu wohnen, macht sogar vieles einfacher. Es sammelt sich weniger Gerümpel an. Und wenig Raum mit wenig Material braucht bedeutend weniger Zeit und Pflege, was zu mehr Freizeit und Lebensqualität führt. Selbst wer sich eine Putzhilfe leistet, muss sein Hab und Gut doch selbst „verwalten“, was Zeit und Energie in Anspruch nimmt.

Aus Feng Shui-Sicht können Sie in einer kleinen Wohnung rasch Veränderungen umsetzen (es gibt z.B. weniger Wände zum Streichen und Bebildern), die sich dann auch rascher auf Ihr Leben auswirken, weil Sie diese Veränderungen oft vor Augen und direkt um sich herum haben.
Je kleiner die Wohnung ist, desto weniger ungenutzte oder wenig genutzte Räume gibt es. Das bedeutet also, dass Sie alle Lebensbereiche ausfüllen (sofern Sie keine grösseren Fehlbereiche haben) und dementsprechend tiefer in Ihr Leben eintauchen und Ihr Potenzial besser ausschöpfen können.

Ein eigener Garten benötigt Pflege. Wenn Sie Ihren Garten und die damit verbundenen Tätigkeiten wirklich als Bereicherung erleben, dann können Sie sich auf diese Weise entspannen. Ist die Gartenarbeit für Sie jedoch eine ungeliebte Pendenz, verlieren Sie an Energie.
Auf die Gestaltung einer gemeinsamen Aussenfläche können Sie zwar meist keinen Einfluss nehmen, doch können Sie sie je nach Bedarf nutzen und haben je nachdem noch nette Gesellschaft dabei, und obendrein müssen Sie nicht einmal selbst den Rasen mähen.

Damit kleine Räume nicht überfüllt wirken, gibt es neben unerlässlichem regelmässigen Entrümpeln auch kreative Stauraum-Ideen.

Damit kleine Räume nicht überfüllt wirken, gibt es neben unerlässlichem regelmässigen Entrümpeln auch kreative Stauraum-Ideen.

Trotz allem Aufwand: Ein eigener Raum bedeutet die Freiheit, sich bei Bedarf zurückziehen zu können. Sehr heilsam ist es, einen Raum ganz alleine und persönlich gestalten zu dürfen; das heisst auch, ihn wieder um-gestalten zu dürfen, wenn eine Veränderung sich bemerkbar machen möchte. Ich bin dankbar dafür, einen eigenen Raum zur Verfügung zu haben, und ich wünsche und gönne allen, ein solches „Ausdrucksfeld“ gestalten und bewohnen zu dürfen.
Wenn es einen Ort gibt, an dem man sich persönlich ausdrücken darf und mit dem man sich identifizieren kann, dann spielt es weniger eine Rolle, wie gross die Wohnfläche insgesamt ist und ob gewisse Bereiche mit der Öffentlichkeit geteilt werden.

In den obigen Überlegungen zeigt sich, dass die Einfachheit und die Leichtigkeit wichtige Merkmale eines „günstigen“ Feng Shui sind. Dau brauchen wir keine chinesische Theorie. Das, was wir unmittelbar sehen und erleben, was wir spüren und was sich entweder stimmig oder unangenehm anfühlt, ist auch Feng Shui! Wir müssen nur offen für unsere Empfindungen und Bedürfnisse sein, so tun wir unserem Feng Shui den grösseren Gefallen, als wenn wir uns vor allem darauf fixieren, was nach einzelnen Regeln angeblich „richtig“ oder „falsch“ sein könnte.

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.